BLOG EQUIPMENT & REISEPLANUNG

Das PackTowl – 7 Gründe warum es unverzichtbar ist

packtowl
Geschrieben von Sabrina

Ein wenig schrubben hier, ein bisschen schäumen da.

Und dann?

 

Erinnerst du dich noch an die Zeiten, in denen man ein großes und vor allem schweres und schlecht zu verstauendes Frottee Handtuch mitgeschleppt hat?

Ich weiß es noch ganz genau: Kaum war das Handtuch im Rucksack oder im Koffer, war ein Großteil des Platzes bereits eingenommen. Ganz nach der Devise: Handtuch drin, Koffer voll.

Das ist nicht nur total doof sondern auch aus pack-ökonomischer Sicht völlig verschwenderisch.

Heute gibt es unzählige Möglichkeiten diesem platzverschwenderischem Ding den Garaus zu machen. Und genau darum geht’s hier.

 

Welche Alternativen gibt’s zum Old School Handtuch?
Du reist Upper Class

Das hört sich vielleicht verschnöselt an, oder?

Was ich damit meine ist eigentlich nur, dass du nicht unbedingt als klassischer Backpacker unterwegs bist, sondern vielleicht als Flashpacker, oder du dich für ein Airbnb anstelle eines Hostels entscheidest.

Falls du wissen möchtest was den Unterschied zwischen Backpacking & Flashpacking macht, gibt’s hierzu einen tollen Artikel auf Flashpacking4Life.

In diesen beiden Fällen wirst du mit großer Wahrscheinlichkeit immer ein Handtuch in deinem Zimmer vorfinden. Falls du dir mal unsicher sein solltest, melde dich vorher bei deinem Hotel / Airbnb Gastgeber und frage nach.

Du entscheidest dich für ein PackTowl

Falls du, so wie ich, noch dem Backpacking Charme verfallen bist und das Geld für teurere Unterkünfte entweder nicht drin ist, oder du keinen Bock auf Hotelzimmer oder Airbnb hast, kann ich dir wirklich nur raten dir ein PackTowl zuzulegen.

Seit ich mit diesem Ding unterwegs war frage ich mich ernsthaft, warum ich jemals mit einem anderen Handtuch gereist bin.

Die Vorteile vom PackTowl liegen ganz klar auf der Hand (ich gehe mal von meinem aus. Größe XL MSR personal PackTowl)

1. total leicht (240 g)

2. super klein zusammenzufalten / -rollen

3. nimmt das 4-fache seines Eigengewichts an Feuchtigkeit auf

4. ist antibakteriell – mieft also nicht so schnell rum

5. trocknet wahnsinnig schnell- auswringen und schon ist es nahezu furztrocken

6. du kannst es problemlos als Strandtuch verwenden

7. ganz normal waschbar bei 30°

Ich fühle mich mit dem Handtuch immer super ausgestattet und es geht mir fast nicht mehr in den Kopf jemals mit ’nem Frottee Handtuch gereist zu sein. Das kommt mir mittlerweile so absurd vor.

Falls du so ein PackTowl mal sehen willst, ich hab auf meinem YouTube Kanal vor ’ner Weile mal ein Video darüber gemacht. Ich selbst habe mich damals für das Handtuch von MSR personal entschieden und es war definitiv die richtige Entscheidung. 

Ich hab erst noch mit mir gehadert, da der Preis für ein Handtuch schon nicht gering war, aber mittlerweile geht’s gar nicht mehr ohne.

Und es ist ja auch eine Investition, die du einmal machst und dann hast du das schicke Ding immer an Bord.

Zugegeben, ich musste mich an das Material kurz gewöhnen, aber mittlerweile finde ich es sehr angenehm.

Es trocknet den Körper wirklich super gut und ist danach in Windeseile wieder trocken.

Es gibt auch noch die etwas günstigeren McKINLEY Reisehandtücher. Diese sind allerdings etwas größer und schwerer, da die Oberfläche wesentlich rauer ist.

packtowlFalls es dir auf ein paar Gramm und cm nicht ankommt, kannst du also auch zu dem günstigeren Modell greifen.

Ich persönlich kann dir aber nur zum MSR personal PackTowl raten.

 

packtowlpacktowlpacktowl

 

 

 

 

 

 

Du bist mega Kamikaze unterwegs

Vielleicht bist du mittlerweile schon so im Reiseflash und im Minimalpack-Segment unterwegs, dass du dir Handtücher generell mal sparst.

Das geht natürlich auch. Also nicht, dass du dich nicht abtrocknest, sondern dass du dir ein Handtuch vor Ort holst. Oder auf gut Glück in deinem Hostel nachfragst und dir dort eines gegen (eventuelle) Gebühr für die Zeit deiner Buchung besorgst.

Geht alles.

Ich persönlich habe aber lieber mein eigenes Handtuch dabei.

Klar geht in der Not auch mal der altbekannte Sarong, aber so auf Dauer wär mir das ja persönlich nix.
Wie du es am Ende auch machst, entscheidest du.

Ich kann dir nur dazu raten dir ein PackTowl zu besorgen.

Es nimmt fast keinen Platz weg und ist einfach super praktisch.

Es gehört mittlerweile zu einem der wenigen Basics die ich immer unterwegs dabei habe.

 

Wie handhabst du das mit dem schäumen, schrubben, trocknen? Lufttrocknung? Oder hast du dir schon ein PackTowl zugelegt? Let me know in the comments down below.

 


 Teile den Artikeln mit den grandiosen Menschen in deiner Umgebung. Klick hier:

Was denkst du? Hinterlasse einen Kommentar.

*